Kirchhörder Serenade

Am Sonntag, 23. Juni 2019 um 17:00 Uhr findet in der Evangelischen Patrokluskirche, Patroklusweg 19, Dortmund-Kirchhörde die nächste Kirchhörder Serenade statt.

Das ARISVA-Quartett spielt das Streichquartett B-Dur KV 458 ( Jagdquartett ) von Wolfgang Amadeus Mozart und das Streichquartett Nr.3 F-Dur, op 73 von Dimitrii Schostakowitsch.

Die Ausführenden sind :

Alexander Prushinskiy , Violine
Svetlana Shtraub , Violine
Aliaksandr Senzhenski , Viola
Risto Rajakorpi , Violoncello

mehr Infos hier.

 

Besondere Veranstaltungen:

 

Bitte beachten Sie: Wenn die angezeigten Termine auf Feiertage, oder in Ferienzeiten fallen, verlassen Se sich bitte auf Ihre Absprachen in der Gruppe, oder wenden Sie sich vorher an die Ansprechpartnerin, oder an den Ansprechpartner.

Meldungen aus dem Ev. Kirchenkreis Dortmund

19.06.2019

Es ist Kirchentag in Dortmund

18.06.2019

Palermo-Appell

17.06.2019

Kirchentag: Ohne Migration kein Ruhrgebiet

14.06.2019

Stadtradeln in Lünen

Meldungen aus der Ev. Kirche von Westfalen

18.06.2019

„Donnerstags in Schwarz“ auf dem Kirchentag

17.06.2019

Romesh Modayil als neuer Ökumene-Pfarrer eingeführt

17.06.2019

Chor „Thlokomela“ aus Namibia zu Gast in Bielefeld

Meldungen aus der Ev. Kirche in Deutschland

18.06.2019

Wenn in Dortmund Grün über Schwarz-Gelb regiert

18.06.2019

Gemeinsam für offene Häfen in Europa

18.06.2019

Mehr Afrika in Deutschland

Philippusbrief

Philippusbrief 2019-1

Philippusbrief 2019-1

Der Philippusbrief 2019-1 befasst sich mit dem Thema:

"Deutscher Evangelischer Kirchentag Dortmund 19.-23. Juni 2019".

„Kennen Sie den schon…?“

Engel

Engel

Dieser kleine Zinnengel, wird von jenen Menschen in unserer Philippus-Gemeinde getragen, die sich als sog. „Kirchentags-Enthusiasten“ um die vielen Fragen des kommenden Deutschen Evangelischen Kirchentages kümmern.

Sie können diese Menschen gerne fragen, wenn Sie z.B. ein privates Quartier zur Verfügung stellen wollen, oder wenn Sie in den größeren Quartieren, als Betreuer  oder beim Frühstück helfen wollen. Achten  Sie  auf diesen kleinen Engel !!

Wollen Sie mehr wissen? Melden Sie sich bei uns: in den bekannten Gemeindebüros, bei Frau C. Wiegand Tel: 0176 26811958 oder bei Herrn U. Kappel Tel: 0163 5747336

Brünninghausen - Kirchhörde - Löttringhausen

Am 1.7.2007 wurde die Evangelische Philippus-Kirchengemeinde Dortmund gegründet. Sie gehört zum Ev. Kirchenkreis Dortmund. Gründungsgemeinden waren die Ev. Kirchengemeinden Brünninghausen, Kirchhörde und Löttringhausen. Hier können Sie Presseberichte über den Weg zur Vereinigung lesen: Neue Chancen mit Philippusgemeinde und Kirche behält mit "Philippus" ihr Gesicht vor Ort. Die Konzeption stellt unser Selbstverständnis und unsere Arbeit dar.

Gemeindebüro

Brünninghausen: 
Heike Gesing
Am Hombruchsfeld 77, 44225 DO 
heike.gesingdontospamme@gowaway.philippusdo.de
Telefon (0231) 71 31 60 
Telefax (0231) 7 90 36 54 
DI 14 – 16 Uhr


Kirchhörde: 
Heike Gesing
Wunnenbergstraße 1, 44229 DO 
heike.gesingdontospamme@gowaway.philippusdo.de
Telefon (0231) 73 64 64 Telefax (0231) 7 92 38 73 
DI + FR 10 – 12 Uhr, MI 16 – 18 Uhr

 

Löttringhausen: 
Stefanie Keuntje 
Kruckeler Straße 16, 44229 DO 
stefanie.keuntjedontospamme@gowaway.philippusdo.de 
Telefon (0231) 97 10 04 20 Telefax (0231) 97 10 04 23 
DI 17 – 19 Uhr, DO 17 – 19 Uhr

Wer ist für mich zuständig?

Welche Pfarrerin, welcher Pfarrer ist für mich zuständig?

Auf unserer Übersichtsseite  finden Sie es heraus.

Dort sehen Sie eine Liste aller Straßen in der Philippusgemeinde (ggf. mit Unterteilung der Hausnummern). Daneben steht, welche Pfarrerin oder welcher Pfarrer für Sie da ist.

Konzeption: Philippusweg

Philippusweg

Unsere Konzeption - Philippusweg

Hier geht es zu unserer Übersichtsseite zur Gemeindekonzeption.

Wer war Philippus?

Philippus war einer der sieben Leute, die zu Armenpflegern gewählt wurden berichtet die Apostelgeschichte (Kap. 6, Vers 5.)
Er war damit einer der ersten Diakone. Zusätzlich war er auch missionarisch tätig: Er erläuterte dem Kämmerer aus Äthiopien den christlichen Glauben und taufte ihn. Den Finanzminister der äthiopischen Königin hatte er dadurch fröhlich gemacht (Apg 8,26-40).

Philippus steht also für:

  • soziales Engagement,
  • missionarische Begeisterung,
  • Fröhlichkeit des Glaubens.

Drei Eigenschaften für drei Gemeinden, die zu einer geworden sind.