Brünninghausen - Kirchhörde - Löttringhausen
Brünninghausen - Kirchhörde - Löttringhausen

Aktivitäten im Advent

Im Dezember 2022 wird wieder beim "Lebendigen Advent" ein Fenster geöffnet. An zahlreichen Orten gibt es um 19 Uhr ein Treffen mit adventlichen Liedern und Gedanken, und lieben adventlich gestimmten  Menschen. Die meisten Treffen beginnen ab 19 Uhr.

An den Adventssonntagen wird um 17 Uhr der lebendige Adventskalender in Form einer Andacht vor der Ev- Patrokluskirche gefeiert.

Am Samstag, den 17. Dezember um 17 Uhr laden Kantorei und Gospelchor zu einem offenen Singen in der Ev.Patrokluskirche ein.

Hier die Liste mit allen oben genannten Terminen.

Gottesdienste

Besondere Veranstaltungen

Kinder singen für die Gemeinde am 1. Advent

Eine gut besuchte Patrokluskirche beim Familiengottesdienst mit den Kindern der Akademie für Gesang NRW.

Projekt Sterbebegleitung

Unsere Sterblichkeit ist eine der wenigen unumstößlichen Tatsachen in unserem Leben, aber erinnern wollen wir uns nicht gerne daran. Und dann tritt doch der Fall ein, dass ein lieber Mensch von uns gehen muss oder wir dem Sterben auf anderer Weise begegnen. Was machen wir dann? Wir wollen uns in dieser Gemeinde gemeinsam diesem Thema stellen und – falls sich genügend Mitstreiter finden – Schritt für Schritt eine Sterbebegleitung vor Ort aufbauen. Um uns diesem Thema zu nähern, werden wir ab dem September eine Reihe von Vorträgen anbieten, die sich mit dem Sterben beschäftigen. – Uwe Kappel
Mehr infos hier: https://files.philippus-do.de/data/Sterbebegleitung.pdf

Digitale Angebote aus Philippus

In den Zeiten, da die Kirchen geschlossen sind, bieten wir digitale Angebote, um so weiterhin mit den Gemeindegliedern verbunden zu sein.

Meldungen aus dem Ev. Kirchenkreis Dortmund

2.12.2022

Sprache ist der Schlüssel zur Welt

2.12.2022

Rudelsingen auf dem Weihnachtsmarkt

30.11.2022

Einander besser kennenlernen

28.11.2022

Klimafonds: Sofort 1 Million Euro für den Klimaschutz

Meldungen aus der Ev. Kirche von Westfalen

2.12.2022

Bio-solidarische Orangen aus Süditalien werden im Advent verkauft

30.11.2022

Streitgespräch mit NRW-Ministerin Paul beim Asylpolitischen Forum über Flüchtlingsschutz

30.11.2022

Interview zum Einsatz gegen sexualisierte Gewalt in der EKvW

Meldungen aus der Ev. Kirche in Deutschland

2.12.2022

Evaluation der Zentralen Anlaufstelle.help

1.12.2022

EKD-Auslandsbischöfin betet für Uladzislau Bahamolnikau

1.12.2022

Wichern-Adventskranz an Bundestag überreicht

So. 27.03. 17 Uhr - Musik in Patroklus: Kirchhörder Serenaden

Kirchhörder Serenade am 27.März 2022, 17 Uhr, in der ev. Patrokluskirche, Dortmund-Kirchhörde, Patroklusweg 19

Mannheimer Streichquartett  www.msq.de

Daniel Bell, Violine
Shinkyung Kim, Violine
Sebastian Bürger, Viola
Armin Fromm, Violoncell

Auf dem Programm stehen Streichquartette von Joseph Haydn und Dmitri Schostakowitsch.

mehr Infos hier

im März Friedensandachten in Kirchhörde

Im März: Friedensandachten in Kirchhörde

Was: Friedensandacht mit Möglichkeit zum Gebet und Anzünden von Kerzen, angesichts des Angriffskrieges auf die Ukraine.

Wann: 4. März (Freitag) 18:00 Uhr, danach jeden Freitag im März 18:00 Uhr

Wo: Evangelische Patrokluskirche Kirchhörde, Patroklusweg 19.

Wer: Pfarrer Michael Nitzke

Spendenprojekt: 100 Engel für den Frieden

Zum Volltext: 100 Engel für den Frieden

Spendenprojekt: 100 Engel für den Frieden

100 dieser blanken Zinn-Hoffnungsträger stehen ab Freitag, 04.03.2022 zur Verfügung und werden in der Gemeinde als Spenden anlässlich des Krieges in der Ukraine für den Preis von mindestens 5,00 € abgegeben. 
Diese Spende geht in vollem Umfang an : 
Diakonie Dortmund 
„Aus aktuellem Anlass: Hilfe für Flüchtlinge“
https://www.diakoniedortmund.de/unterstuetzen-sie-uns/geld-spenden
Farbige Figuren können ggf. in Sonderfällen gegen eine zu-sätzliche Spende angefragt werden.

Zum Volltext hier.

Aktuell im Radio

Augenblick mal!

Kurze Andachten im lokalen Rundfunk in NRW

von Pfarrer Michael Nitzke,
Ev. Philippus-Kirchengemeinde Dortmund.

in Dortmund auf Radio 91.2 zu hören:

Montag 05.09. bis Freitag 09.09.2022 ca. 05:40 Uhr
Samstag 10.09.2022 ca. 06:10 Uhr

Jetzt anhören über: www.nitzke.de/radio
Weitere Infos zu den Sendungen über
über:  Augenblickmal-Online

Die Reimpredigt vom Sonntag 27.02.2022 hier:

zur Reimpredigt 2022 (PDF)

Klick auf Bild lädt die Reimpredigt 2022 (PDF)

Die komplette Reimpredigt hier.


Reimpredigt - Pfarrer Michael Nitzke

Hier gibt es die Reimpredigt 2022 zum herunterladen.

Sie war am Sonntag, den 27.02.2022 zu hören und zu sehen in:

09:30 Uhr Gemeindezentrum Brünninghausen
11:00 Uhr Ev. Patrokluskirche Kirchhörde

Mehr in Reimen hier: www.nitzke.de/karneval

 

24 Engel im Advent 2022

03.12 auf dem Tempelberg

(bisherige Engel: hier.) Foto: Uwe Kappel

Philis Hochzeitsbild

Philis Hochzeitsbild

Phili Band 11 ist komplett. - Mitte Januar geht es weiter.

Hier seht ihr solange Philis Hochzeitsbild. 

Klick aufs Bild

Philippusbrief 2022 Nr. 45

Ausgabe 45: Augenblicke

6.November: 3G-Gottesdienst Thema: Das beste kommt zum Schluss!

Martin Papajewski & Team

Spielplatz in luftiger Höhe.

Mehr Bilder im PDF (Klick aufs Bild)

Auch wenn es für Nachbarn und Kirchbesucher der Patrokluskirche in Kirchhörde mittlerweile nicht mehr ganz so etwas Besonderes ist; es sind wieder Turmfalken im Kirchturm der alten und ehrwürdigen Patrokluskirche geschlüpft. Mindestens drei junge Falken bereiten sich auf ihr Leben als Mäuse- und Kleintierjäger vor. Derzeit  kann man die  fliegende „Rasselbande“ rund um den Kirchturm gut beobachten. Ein beliebter Platz ist der offene Bereich direkt unter der Turmhaube , dies scheint der Spielplatz für das muntere Trio zu sein. Bereits  seit 2019 haben die Greifvögel hier genistet und auch Junge großgezogen.  Uwe Kappel  - Mehr Bilder hier im PDF.

Jahreslosung 2022

Jahreslosung 2022: Johannes 6,37

Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.

(Bild mit freundlicher Genehmigung: Verlag am Birnbach. Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen.)

Kinderkirche im Gottesdienst

Phili, die Kirchenmaus, erlebt Abenteuer

erdacht und gezeichnet von Uwe Kappel

Uwe Kappel, Presbyter der Philippus-Kirchengemeinde, hat als Farbtupfer für Kinder eine Kirchenmaus gezeichnet. Sie heißt "Phili" und sucht rund um die Kirche Antworten auf viele Fragen. Die Gemeinde veröffentlicht jede Woche ein neues Kapitel der von Uwe Kappel erdachten und gezeichneten Geschichten. 

Hallo, liebe Kinder! "Phili, die Kirchenmaus" erlebt neue Geschichten:
ab 3. April - Phili-Maus Band 10 - Hüter der Schätze

Phili war als Farbtupfer in der Zeitung. Seht mal hier.

365 Engel unterwegs

Klick aufs Bild führt zum Bericht der Ruhrnachrichten.

Gemeindebüro Kirchhörde und Brünninghausen

Heike Gesing
Wunnenbergstraße 1
44229 Dortmund

Zum E-Mail schreiben: hier klicken

Telefon (0231) 73 64 64 

Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch 16:00 – 18:00 Uhr
Freitag 10:00 – 12:00 Uhr

Gemeindebüro Löttringhausen

Stefanie Keuntje
Kruckeler Straße 16
44229 Dortmund

Zum E-Mail schreiben: hier klicken

Telefon (0231) 97 10 04 20

Dienstag 17:00 – 18:30 Uhr
Donnerstag 17:00 – 18:30 Uhr

Brünninghausen - Kirchhörde - Löttringhausen

Am 1.7.2007 wurde die Evangelische Philippus-Kirchengemeinde Dortmund gegründet. Sie gehört zum Ev. Kirchenkreis Dortmund. Gründungsgemeinden waren die Ev. Kirchengemeinden Brünninghausen, Kirchhörde und Löttringhausen. Hier können Sie Presseberichte über den Weg zur Vereinigung lesen: Neue Chancen mit Philippusgemeinde und Kirche behält mit "Philippus" ihr Gesicht vor Ort. Die Konzeption stellt unser Selbstverständnis und unsere Arbeit dar.

Wer ist für mich zuständig?

Welche Pfarrerin, welcher Pfarrer ist für mich zuständig?

Auf unserer Übersichtsseite  finden Sie es heraus.

Dort sehen Sie eine Liste aller Straßen in der Philippusgemeinde (ggf. mit Unterteilung der Hausnummern). Daneben steht, welche Pfarrerin oder welcher Pfarrer für Sie da ist.

Konzeption: Philippusweg

Philippusweg

Unsere Konzeption - Philippusweg

Hier geht es zu unserer Übersichtsseite zur Gemeindekonzeption.

Wer war Philippus?

Philippus war einer der sieben Leute, die zu Armenpflegern gewählt wurden berichtet die Apostelgeschichte (Kap. 6, Vers 5.)
Er war damit einer der ersten Diakone. Zusätzlich war er auch missionarisch tätig: Er erläuterte dem Kämmerer aus Äthiopien den christlichen Glauben und taufte ihn. Den Finanzminister der äthiopischen Königin hatte er dadurch fröhlich gemacht (Apg 8,26-40).

Philippus steht also für:

  • soziales Engagement,
  • missionarische Begeisterung,
  • Fröhlichkeit des Glaubens.

Drei Eigenschaften für drei Gemeinden, die zu einer geworden sind.

Liebe Grüße,
Ihr Webmaster Pfarrer Michael Nitzke