Teilnahmebedingungen unter Schutzkonzept

Hinweis aus der Landeskirche:

Corona-Schutz-Empfehlungen in der Ev. Kirche von Westfalen

Update 19. November:
Nach der Bund-Länder Runde am Donnerstag (18.11.) wird für diesen Freitag (19.11.) eine neue Corona-Schutzverordnung für NRW erwartet. Auf deren Grundlage wird der Krisenstab der Landeskirche, der am Montag (22.11.) gemeinsam mit den Superintendentinnen und Superintendenten tagt, Anfang nächster Woche aktualisierte Empfehlungen veröffentlichen.
Bis dahin gilt weiter: 

Angesichts der aktuellen Corona-Lage mit steigenden Infektionszahlen und vermehrten Impfdurchbrüchen ruft die Evangelische Kirche von Westfalen zu Vorsichtsmaßnahmen auf, um die Sicherheit von Besucherinnen und Besuchern bei Präsenzgottesdiensten zu erhöhen. Es wird empfohlen, beim Singen und auf dem Weg zum Sitzplatz wieder eine medizinische Maske zu tragen und auf Abstand zu achten. 

Teilnahme-Bedingungen Gottesdienste

Regeln bis 17.9.2021

--------------------------

Gottesdienste in geschlossenen Räumen
Bei einer Inzidenz über 35:
- Nachweis der Immunisierung (Geimpft oder Genesen) oder Negativtest (nicht älter als 48 Stunden) erforderlich
- für Kinder bis zum Schuleintritt kein Test erforderlich
- schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten als getestete Personen
- kein Mindestabstand,
- keine Rückverfolgung der Kontaktdaten

  • wir bitten um Verständnis der Kontrolle der 3G-Regel am Eingang (geimpft, getestet, genesen)
  • Es besteht kein Mindestabstand und singen ist möglich, daher gilt eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen medizinischer Masken.

Freiluftgottesdienste
Ab 2500 Personen und bei einer Inzidenz über 35 gilt neben der 3G-Regel eine Maskenpflicht (medizinische Maske) für Großveranstaltungen im Freien.

Gottesdienst-Arten

In den Untermenüs zum Menü Gottesdienste finden Sie die Gottesdiensttermine, nach Sachgebieten oder den Namen der Gestaltenden extra aufgeführt.