Headerbild EKVW

Ev. Philippus-Kirchengemeinde Dortmund

ribbon

Brünninghausen - Kirchhörde - Löttringhausen

__________________________________________

Herzlich Willkommen

Am 1.7.2007 wurde die Evangelische Philippus-Kirchengemeinde Dortmund gegründet. Sie gehört zum Ev. Kirchenkreis Dortmund. Gründungsgemeinden waren die Ev. Kirchengemeinden Brünninghausen, Kirchhörde und Löttringhausen. Hier können Sie Presseberichte über den Weg zur Vereinigung lesen: Neue Chancen mit Philippusgemeinde und Kirche behält mit "Philippus" ihr Gesicht vor Ort. Die Konzeption stellt unser Selbstverständnis und unsere Arbeit dar.

Besondere Veranstaltungen:

 

Bitte beachten Sie: Wenn die angezeigten Termine auf Feiertage, oder in Ferienzeiten fallen, verlassen Se sich bitte auf Ihre Absprachen in der Gruppe, oder wenden Sie sich vorher an die Ansprechpartnerin, oder an den Ansprechpartner.

Freizeiten: Gemeinde unterwegs

Hier finden Sie Infos zu unseren Freizeiten:

17.+-19.6. Väter-Kind-Freizeit

15.-22.10. Familienfreizeit

BUs

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde

Gedächtnistraining

Gedächtnistraining im Gemeindezentrum Brünninghausen

Ich bin neu unter den Veranstaltenden der Philippusgemeinde. Deshalb möchte ich mich Ihnen gern vorstellen. Mein Wirkungsfeld, mein Trainingsraum sozusagen, ist das Gehirn, Ihr Gehirn. Über seine... mehr


Tanzkreis

Der Tanzkreis sucht neue Mitglieder

Wissenschaftliche Studien der letzten Jahre belegen, dass Tanzen das Wohlbe?nden, die Gesundheit und auch die Lebensqualität fördert. Die körperlichen und geistigen Anforderungen des Tanzens können... mehr


Flüchtlinge willkommwn

Ehrenamtlich engagieren? Flüchtlingshilfe!

Bereits in der letzten Ausgabe des Philippusbriefs haben wir darüber berichtet, dass die Malteser eine Zentrale Kommunale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge betreiben werden, welche zurzeit an... mehr


Meldungen aus dem Kirchenkreis

28.06.2016: Politische Stadtrundgänge

Immer wieder musste die evangelische Kirche ihr Verhältnis zur herrschenden „Obrigkeit“ bestimmen. Zwei Rundgänge verdeutlichen dieses Spannungsfeld.... mehr


24.06.2016: Zuhören, mittragen und gemeinsam Feiern

„Es ist keine Frage, ob man Flüchtlingen helfen soll, sondern wie.“ Thomas Müller, Presbyter der St. Marien-Gemeinde, erinnerte an den Wochenspruch.... mehr


22.06.2016: „Ausbildungsinitiative Flüchtlinge“

Joel wird bei der Firma Uwe Walter Malerhandwerk GmbH zum Maler ausgebildet. Er nimmt teil an der „Ausbildungsinitiative Flüchtlinge“.... mehr


Meldungen aus der Landeskirche

28.06.2016: Wir brauchen ein anderes Integrationsverständnis

Beauftragter für Zuwanderungsarbeit: Die Flüchtlingsarbeit in der Evangelischen Kirche von Westfalen vor neuen Herausforderungen... mehr


27.06.2016: »Halt mich«

Jugend-Sommerandachten aus Siegen... mehr


24.06.2016: Laienprediger aus aller Welt

Erste internationale Konferenz von Laienpredigerinnen und Laienpredigern / Besuch in Bielefeld... mehr


Meldungen aus der Ev. Kirche in Deutschland

28.06.2016: 300 Eichen für Martin Luther

In einem Dorf im Weserbergland hat die alte Luthereiche Nachwuchs bekommen... mehr


28.06.2016: "Wir waren politisch links und zugleich fromm"

Altbischof Axel Noack spricht über die Wiedervereinigung der EKD vor 25 Jahren... mehr


Jahreslosung 2016

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.
Jes 66,13 (L)

Radioandacht zur Jahreslosung mit Kindern und Mitarbeiterinnen der Philippusgemeinde von Pfarrer Michael Nitzke (03:16 min).

Der aktuelle Philippusbrief

Der Philippusbrief 2016-1 befasst sich mit dem Thema "Passion heißt Leiden".

Goldene und Diamantene Konfirmation in Kirchhörde 1965/1966 und 1955/1956

Goldene Konfirmation in Kirchhörde 1965 / 1966

Am Sonntag, den 13.11.2016, feiern wir in der Patrokluskirche die Goldene und Diamantene Konfirmation. Nach dem Gottesdienst um elf Uhr und einem Mittagessen im Lokal, werden wir im Gemeindehaus Erinnerungen an alte Zeiten austauschen und eine Urkunde überreichen.
Wir werden versuchen die Konfirmanden der  Jahrgänge 1965/1966 und 1955/1956 dazu einzuladen. Ich würde mich sehr freuen, wenn aus jedem Jahrgang mich ein/e Goldkonfirmand/in bei der Namens- und Adressrecherche unterstützen würde. Wenn Sie schon diesbezügliche Informationen haben, melden Sie sich bitte bei mir.

Michael Nitzke

Jubelkonfirmation in Löttringhausen

Auch in der Christuskirche in Löttringhausen wird in diesem Jahr die Jubelkonfirmation begangen. Alle, die in diesem oder im vergangenen Jahr das 50- oder 60jährige oder gar noch ein höheres Jubiläum hatten, sind eingeladen. Am Sonntag, den 30.10.2016, werden wir um 11 Uhr den Gottesdienst dazu feiern. Danach wird es im benachbarten Gemeindehaus ein Mittagessen mit anschl. Beisammensein geben, bei dem dann die Urkunden überreicht werden.

Da wir längst nicht von allen Jubilaren die aktuellen Anschriften haben, bitten wir, im Gemeindebüro (Tel.: 97100420) bekannte Adressen mitzuteilen. Dort werden auch die Anmeldungen entgegen genommen.

Karsten Schneider 

Fotos: Gemeindehaus Kirchhörde wurde eröffnet

Zahlreiche Fotos von der Eröffnung des neuen Gemeindehauses Kirchhörde gibt es hier. Wir würden uns freuen, Sie bald im neuen Haus begrüßen zu dürfen.

Gemeindebüro

Brünninghausen:
Monika Suchhardt
Am Hombruchsfeld 77, 44225 DO
monika.suchhardt@dont-want-spam.philippusdo.de
Telefon (0231) 71 31 60
Telefax (0231) 7 90 36 54
MO 16 – 18 Uhr,
MI + DO 10 – 12 Uhr

 

Kirchhörde:
Christiane Bierwald
Wunnenbergstraße 1, 44229 DO
christiane.bierwald@dont-want-spam.philippusdo.de
Telefon (0231) 73 64 64
Telefax (0231) 7 92 38 73
(DI + FR 10 – 12 Uhr,
MI 16 – 18 Uhr)

 

Löttringhausen:
Stefanie Keuntje
Kruckeler Straße 16, 44229 DO
stefanie.keuntje@dont-want-spam.philippusdo.de
Telefon (0231) 97 10 04 20
Telefax (0231) 97 10 04 23
DI 17 – 19 Uhr, DO 17 – 19 Uhr

------------------------------------
mehr Büro-Infos auf dieser Seite

Wer ist für mich zuständig?

Welche Pfarrerin, welcher Pfarrer ist für mich zuständig?

Auf unserer Übersichtsseite  finden Sie es heraus.

Dort sehen Sie eine Liste aller Straßen in der Philippusgemeinde (ggf. mit Unterteilung der Hausnummern). Daneben steht, welche Pfarrerin oder welcher Pfarrer für Sie da ist.

Konzeption: Philippusweg

Hier geht es zu unserer Übersichtsseite zur Gemeindekonzeption.

Wer war Philippus?

Philippus war einer der sieben Leute, die zu Armenpflegern gewählt wurden berichtet die Apostelgeschichte (Kap. 6, Vers 5.)
Er war damit einer der ersten Diakone. Zusätzlich war er auch missionarisch tätig: Er erläuterte dem Kämmerer aus Äthiopien den christlichen Glauben und taufte ihn. Den Finanzminister der äthiopischen Königin hatte er dadurch fröhlich gemacht (Apg 8,26-40).

Philippus steht also für:

  • soziales Engagement,
  • missionarische Begeisterung,
  • Fröhlichkeit des Glaubens.

Drei Eigenschaften für drei Gemeinden, die zu einer geworden sind.

EKvW_Logo
logo_kkg