Headerbild EKVW

Ev. Philippus-Kirchengemeinde Dortmund

ribbon

Friedhofssatzung

Auszug aus der Friedhofssatzung für den Friedhof der Evangelischen Philippus-Kirchengemeinde Dortmund vom 15.05.2013

Der kirchliche Friedhof ist die Stätte, auf der die Kirche ihre verstorbenen Glieder zu Grabe geleitet. Sie gedenkt der Verstorbenen und vertraut sie der Gnade Gottes an. Sie ruft die Lebenden zum Heil in Christus. Sie verkündigt dabei den Tod als Gericht Gottes über alles irdische Wesen und bezeugt die Auferstehung Jesu Christi als Sieg über Sünde und Tod.

Auch zu der Zeit, in der das Evangelium auf dem Friedhof nicht verkündigt wird, ist der Friedhof mit seinen Grabstätten und seinem Schmuck der Ort, an dem die Verkündigung sichtbar bezeugt und der Verstorbenen und des eigenen Todes gedacht wird.

Der kirchliche Friedhof weist auf das christliche Menschenbild hin, das Lebende und Tote in einer Gemeinschaft vor Gott versteht und zugleich die Einmaligkeit und Unverwechselbarkeit eines jeden Menschen vor Gott betont.

In diesem Sinne achtet die Gemeinde bei der Genehmigung und Gestaltung der Grabmale und sonstiger baulicher Anlagen auf dem Friedhof auch darauf, dass das verwendete Material in seinem Herstellungsprozess ohne ausbeuterische Kinderarbeit gewonnen wurde.

 

 

Download: Friedhofssatzung

Hier können sie die Friedhofssatzung komplett als PDF-Datei herunterladen.

Sie können die Satzung dann ausdrucken oder abspeichern.

Download Friedhofssatung

Fenster in der Friedhofskapelle

Fenster in der Friedhofskapelle

Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.
Die Bibel. Offbarung 1,8

EKvW_Logo
logo_kkg