Headerbild EKVW

Ev. Philippus-Kirchengemeinde Dortmund

ribbon

Förderverein der Christuskirche e.V.

Um Finanzmittel für den Erhalt der Christuskirche und des Gemeindehauses in Löttringhausen zu erwirtschaften, hat sich unser Förderverein gegründet, der beim Amtsgericht eingetragen und als gemeinnützig anerkannt ist.

Der Förderverein hat sich als Aufgabe gestellt, jede mögliche finanzielle Unterstützung für die Bauunterhaltung und Ausgestaltung der Christuskirche und des Gemeindehauses (Spenden, Beiträge, ... ) zu gewinnen. Wer dieses Bemühen unterstützen möchte, kann dem Förderverein eine einmalige Spende zukommen lassen oder Mitglied des Freundeskreises des Fördervereins werden und einen regelmäßigen Beitrag in selbstgewählter Höhe zahlen.

Durch die Zuerkennung der Gemeinnützigkeit sind alle Zuwendungen an den Förderverein steuerlich absetzbar. Bescheinigungen für das Finanzamt werden ausgestellt.

Die Christuskirche an der Kruckeler Straße ...

... wurde schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Kirche im westlichen Teil des damaligen Kirchhörde gewünscht und geplant

... wurde endlich unter großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten nach dem 1. Weltkrieg und der Weltwirtschaftskrise von dem Architekten Ludwig Franzius entworfen

... hatte Baubeginn 1936 (mit Gemeinderaum und Pfarrhaus) in wunderbarer Lage mitten im Wald oberhalb eines stillgelegten Steinbruchs

... bekam viele Ausstattungsstücke von Gemeindegliedern aus Löttringhausen, Großholthausen, Kruckel und Schnee gestiftet

... hatte Einweihung am 30. Mai 1937 von Superintendent Fritz Heuner (Festpredigt Präses Koch)

... wurde teilweise durch Bombardierung im Februar 1945 zerstört und durch zum Teil abenteuerliche Aktivitäten wieder aufgebaut

... hatte im Mai 1987 ein Fest zur Feier des 50jährigen Bestehens, im Juni 1997 Gemeindefest zum 60jähriges Bestehen und im Mai 2012 ein großes Fest zum 75jährigen Bestehen

... bekam 1999 eine umfangreiche Fassadensanierung, finanziert aus Spenden und eigenen Gemeindemitteln, 2002 Innensanierung, 2008 neues Dach, ...

... ist ein Wahrzeichen Löttringhausens und ein sozialer und kultureller Mittelpunkt

 

Heute

In den letzten Jahren kam es immer wieder vor, dass Kirchen und / oder Gemeindehäuser aus finanziellen Gründen geschlossen werden mussten. Für die betroffenen Gemeinden bedeutete dies immer große Einschnitte im Gemeindeleben.

Im Rahmen der Vereinigung der 3 Bezirke Brünninghausen, Kirchhörde und Löttringhausen zur Ev. Philippus-Kirchengemeinde beschloss das damalige Presbyterium, dass alle drei Gemeindezentren so lange wie möglich erhalten bleiben sollen.

Damit dies gelingt, arbeitet der Förderverein der Christuskirche auch nach Abschluss der größeren Baumaßnahmen weiter und hat auch das Gemeindehaus in Löttringhausen durch eine Satzungserweiterung in seine Aktivitäten aufgenommen.

Inzwischen gibt es auch keine Zuschüsse für Bautätigkeiten von außen mehr. Die Gemeinde ist beim Erhalt aller Bauten auf sich gestellt.

Was kommt in Zukunft auf uns zu ?

Die größte Aufgabe wird die energetische Sanierung und Optimierung der Kirche und des Gemeindehauses sein.

Helfen Sie uns, unser Ziel zu erreichen!

Damit wir auch in Zukunft in Löttringhausen einladende Gemeinde sein können !

Damit wir auch in Zukunft in Löttringhausen einladende Gemeinde sein können !

Bankverbindung:

Förderverein Christuskirche

Konto-Nr. 641 002 470

Sparkasse Dortmund

Bankleitzahl 440 501 99

IBAN:

DE13 4405 0199 0641 0024 70
BIC: DORTDE33XXX

Informationen:

Förderverein der Christuskirche e.V.

c/o Detlef Hollinderbäumer (Vorsitzender)

Gemeindebüro Kruckeler Str.16

44229 Dortmund

detlef.hollinderbaeumer@dont-want-spam.philippusdo.de

EKvW_Logo
logo_kkg